Versandkostenfrei innerhalb Europas ab 30 Euro Bestellwert.

Antioxidantien - Du weißt, dass du sie brauchst - aber warum?

Der Begriff "Antioxidantien" ist etwas, das Sie häufig hören, aber verstehen Sie wirklich, was Antioxidantien sind und warum sie so wichtig sind?

In diesem Artikel werden Sie entdecken, warum Antioxidantien Ihrer Gesundheit und Ihrem Wohlbefinden helfen, besonders beim Altern.

Um die Vorteile von Antioxidantien vollständig zu verstehen, müssen Sie zunächst das Konzept der freien Radikale begreifen.

Die Theorie der freien Radikale

Wissenschaftler haben viele Theorien darüber aufgestellt, wie wir altern. Die logischste und am meisten akzeptierte Theorie ist jedoch die Theorie der freien Radikale.

Wahrscheinlich denken Sie an Sauerstoff als die Quelle des Lebens selbst. Aber Sie wissen vielleicht nicht, dass Sauerstoff nicht immer gesund ist. Er kann durch einen Prozess, der als Oxidation bekannt ist, Probleme verursachen.

Vielleicht haben Sie im Biologieunterricht in der Schule gelernt, dass lebende Organismen Sauerstoff zur Energiegewinnung nutzen - und das stimmt auch. Aber Zellen müssen auch in der Lage sein, sich gleichzeitig vor Sauerstoff zu schützen, während sie von ihm profitieren. Deshalb bauen Zellen Nährstoffe schrittweise ab und setzen dabei winzige Mengen an Energie frei.

Unglücklicherweise werden mikroskopisch kleine freie Radikale zu einem unvermeidlichen Nebeneffekt, wenn Zellen Sauerstoff verwenden, um Nährstoffe zu gewinnen.

Freie Radikale sind Moleküle oder Atome mit ungepaarten Elektronen in den äußeren Bahnen ihrer Molekülstrukturen. Diese freien Radikale sind sehr reaktiv, da sie ständig versuchen, Elektronen von ihren Nachbarmolekülen zu stehlen.

Genau dieser Elektronenverlust beeinträchtigt gesunde Zellen, die DNA und die Mitochondrien - die kleinen Kraftwerke, die die Zellen mit Energie versorgen.

Während des zellulären Stoffwechsels oder der Energieproduktion werden etwa 3 % der Energie als freie Radikale freigesetzt.

Einige freie Radikale helfen bei der Zellfunktion, doch viele werden durch spezielle Antioxidantien in der Zelle neutralisiert.

Die Produktion freier Radikale kann erhöht werden durch:

- überschießende Entzündungsreaktion
- exessive Bewegung
- Schilddrüsenprobleme
- UV-Strahlung (z. B. durch die Sonne)
- Bestimmte Chemikalien, Zusatzstoffe und Toxine (Rauchen, Abgase)
Der Punkt Nr. 1 auf der obigen Liste - Entzündungsreaktion - ist der wichtigste Faktor.

Unausgewogene Entzündungsreaktion und freie Radikale

Entzündungen sind wichtig für die Körperabwehr, um Gewebeverletzungen zu heilen und die Gesundheit zu fördern.

Viele Menschen leiden jedoch unter einer unausgewogenen Entzündungsreaktion, die sich über Jahre hinzieht und die allgemeine Gesundheit nicht fördert.

Antioxidantien als Retter in der Not

Natürlich wird unsere DNA mit zunehmendem Alter ständig von freien Radikalmolekülen bombardiert.

Ihr Körper enthält ein vielschichtiges System, das als antioxidatives Netzwerk bezeichnet wird. In jeder Zelle gibt es eine Gruppe von antioxidativen Enzymen, die ausschließlich dazu dienen, lästige freie Radikale zu bekämpfen.

Die Nahrung ist ein wichtiger Teil unseres Systems von Antioxidantien. Nahrhafte Lebensmittel enthalten antioxidative Nährstoffe wie die Vitamine A, C, E, D, K. Außerdem gibt es antioxidative Mineralien wie Magnesium, Zink, Selen, Mangan und Chrom. Dann gibt es die antioxidativen Phytochemikalien, das sind Pflanzenstoffe, die vor allem in Obst und Gemüse vorkommen.

Lebensmittel enthalten viele verschiedene Formen von Antioxidantien. Der Verzehr einer Vielzahl von nährstoffreichen Gemüsesorten ist notwendig, da freie Radikale in bestimmten zellulären Gebieten wirken. Einige arbeiten in fetthaltigen Bereichen wie der Zellmembran. Andere wirken in wässrigeren Teilen wie dem zellulären Zytoplasma.

Die Forschung hat gezeigt, dass alle diese antioxidativen Nährstoffe zusammenarbeiten, um die Gesundheit zu fördern. Ein häufiger Fehler, den Menschen bei der Einnahme von Antioxidantien machen, ist die Annahme, dass ein einzelner antioxidativer Nährstoff ausreicht. Eine Kombination von Antioxidantien, die zusammen verwendet werden, ist wesentlich effektiver als wenn sie alleine verwendet werden. Dies ist als synergistischer Effekt bekannt.

Tipps zur Erhöhung der Antioxidantienzufuhr

Essen Sie jeden Tag 5-10 Portionen frisches Gemüse und einige Früchte. Wählen Sie nährstoffreiches Gemüse wie Brokkoli, Grünkohl, Blumenkohl, Rosenkohl, Tomaten, Grünzeug und Zwiebeln. Da Obst viel Zucker enthält, essen Sie es in Maßen und vermeiden Sie gesüßte Fruchtsäfte. Der Verzehr dieses gesunden Gemüses und mäßiger Mengen an Obst liefert Ihnen viele Vitamine, Mineralien und starke antioxidative Flavonoide.

Verbrauchen Sie mehr extra-natives Olivenöl. Dieses Öl enthält sowohl starke Antioxidantien als auch gesundes Fett. Verwenden Sie es auf einem Salat mit Balsamico-Essig, oder mischen Sie es mit anderen Lebensmitteln. Die herzgesunde Mittelmeerdiät legt einen Schwerpunkt auf Olivenöl.

Schützen Sie sich vor übermäßigem Stress. Zu viel Stress beeinflusst die Produktion von freien Radikalen, besonders im Gehirn. Verbringen Sie Zeit in der Natur, erlernen Sie Entspannungstechniken, treffen Sie sich mit Ihrer Familie und finden Sie andere Möglichkeiten, um Ihren täglichen Stresspegel zu senken.

Verwenden Sie antioxidative Nahrungsergänzungsmittel für einen zusätzlichen Nutzen. Wie Sie gesehen haben, ist es gut, eine breite Palette an antioxidativen Vitaminen, Mineralien und anderen Nährstoffen zu sich zu nehmen. Ein hochwertiges Multivitaminpräparat sollte eine Reihe von wichtigen Antioxidantien enthalten. Es gibt auch andere wichtige antioxidative Phytochemikalien, das sind Pflanzenstoffe, die hauptsächlich in Obst und Gemüse vorkommen. Laut einer Übersichtsarbeit, die in der Zeitschrift Molecules veröffentlicht wurde, sind die zwei Hauptarten von antioxidativen Phytochemikalien Polyphenole und Carotinoide. Resveratrol zum Beispiel ist ein Polyphenol-Antioxidans, das natürlich in Trauben, Rotwein und einigen Beeren vorkommt. Studien haben gezeigt, dass Resveratrol neben anderen Vorteilen eine gesunde Entzündungsreaktion unterstützt.

Hinweis: Dieser Artikel ist nicht als medizinischer Rat gedacht. Wenden Sie sich für genauere Informationen an Ihren Arzt.