Versandkostenfrei innerhalb Europas ab 30 Euro Bestellwert.

VitalMedix NutraMedix Tropfen 60 ml
VitalMedix NutraMedix Tropfen 60 ml
VitalMedix NutraMedix Tropfen 60 ml

VitalMedix NutraMedix Tropfen 60 ml

Verkäufer
Nutramedix Deutschland
Normaler Preis
€39,95
Sonderpreis
€39,95
translation missing: de.products.product.unit_price_label
€66,58translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator 100ml

Einnahmeempfehlung:

Zur moderaten Unterstützung des Stoffwechsels 2 x täglich 20 Tropfen in 100 ml Wasser aufgelöst rund 30 min vor den Mahlzeiten einnehmen. Bei Bedarf kann die Dosis auf 2 x täglich 30 Tropfen erhöht werden.

Nicht während Schwangerschaft und Stillzeit anwenden.

Beim Auftreten von Nebenwirkungen die Einnahme beenden.

Inhaltsstoffe:

Unicaria tomentosabark extract (Pentacyclic chemotype-TOA free)
(Katzenkrallen Rinden-Extrakt; TOA-frei)
Moringa-Blatt-Extrakt (Moringa oleiferea leaf extract)
Weitere Bestandteile: Mineralwasser, Auszugsmittel Ethanol (20-24%)

VitalMedix Tropfen von Nutramedix

Die VitalMedix Tropfen von Nutramedix sind ein Nahrungsergänzungsmittel, welches aus den Extrakten der Pflanzen Moringa und Katzenkralle hergestellt wird. Weitere Bestandteile sind Wasser und das Auszugsmittel Ethanol. Da es auf rein pflanzlicher Basis hergestellt wird, eignet sich VitalMedix auch hervorragend für Veganer und Vegetarier. Das Moringa-Blatt ist der nährstoffreichste Teil der Pflanze und bietet viele Vitamine und Mineralien, zusammen mit Eisen und Protein. Diese Blätter werden seit vielen Jahrhunderten vor allem in Afrika und Asien verwendet, um zu einer ausgewogenen Ernährung beizutragen, die wiederum für eine gute Immunfunktion und Vitalität wichtig ist. Eine ähnliche Anwendung findet die Rinde des Katzen-Krallen-Baumes in Südamerika. Unser Samento-Extrakt wird aus einem seltenen pentacyclischen Chemotyp der Katzenkralle hergestellt. Ein gesundes Immunsystem ist der Schlüssel zu einer insgesamt guten Gesundheit.

mehr erfahren ▼

Moringa in VitalMedix – eine kleine Pflanzenkunde

Die ersten Pflanze auf denen die VitalMedix Tropfen von Nutramedix basieren, ist Moringa, ein Baum oder Strauch, der zur Familie der Bennussgewächse zählt. Zu seinen natürlichen Verbreitungsgebieten zählen unter anderem Indien, Arabien sowie das östliche und südwestliche Afrika. Die Familie der Bennussgewächse beheimatet insgesamt nur 13 Arten und ist damit sehr klein. Die Arten lassen sich in drei verschiedene Bereiche einteilen, zu denen auch die Moringa zählt. Die anderen beiden nennen sich Donaldsonia und Dysmoringa. Bei der Pflanze, auf der VitalMedix basiert, handelt es sich um die Moringa oleifera, der auch als Meerrettichbaum bezeichnet wird. Der Name leitet sich von den Wurzeln des Baumes ab, welche einen stechend brennenden Geruch absondern. Dies geschieht wegen dem hohen Gehalt an Senfölglykosiden.

Der Moringa-Baum wächst jährlich bis zu 8 Meter aus den rübenartigen Verdickungen der Wurzel hinaus. Der Stamm ist im Vergleich zum restlichen Baum sehr kurz und hat einen Durchmesser von 25 bis 40 Zentimetern. Das Astwerk besteht aus vielen, leicht hängenden Ästen, an deren Spitze mehrere oval- oder eiförmige Blätter wachsen. Sie sind spiralförmig um den Ast herum angeordnet und erreichen Längen von 20 bis 60 Zentimeter. Die Blüten der Pflanze sind hingegen nur 2 bis 3 Zentimeter groß und besitzen jeweils 5 Blüten-, Kelch- und Staubblätter. Sie sind im Gegensatz zu den Wurzeln sehr wohlriechend und erinnern dahingehend an Veilchen. Sie sind schneeweiß gefärbt und verfügen an der Basis über kleine gelbe Punkte. Die daraus entspringenden Früchte sind länglich geformt und bräunlich gefärbt und haben eine Länge von 25-45 und eine Breite von 2 Zentimetern. Aufgrund ihrer außergewöhnlichen Form wurde ihr Name im Englischen auch dem Begriff der Stöcke eines Schlagzeugs nachempfunden. In der Frucht befinden sich noch die in Reihe angeordneten Samen, welche hingegen eine rundliche nahezu dreikantige Form mit papierähnlichen Flügeln haben. Sie liegen in einem weißen Mark eingebettet.

Seinen Ursprung hat der Baum im indischen Himalaya-Gebirge hat jedoch bereits Wege in tropische und subtropische Regionen wie Südostasien, Afrika, Arabien und der Karibik gefunden. Grundsätzlich mag er Lebensbedingungen mit hoher Luftfeuchtigkeit und durchschnittlichen Niederschlagsmengen, kann sich aber auch an andere Gegebenheiten gut anpassen, was unter Umständen zu einem langsameren Wachstum führt. Der perfekte Boden für den Baum ist Sand, Lehm lässt ihn jedoch auch wachsen. Er liebt eigentlich warme Gebiete mit viel Sonneneinstrahlung, kann aber auch kurze Frostzeiten überleben. Das besondere an der Moringa ist ihr Nährstoffreichtum. In den Blättern finden sich sowohl zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe wie Eisen als auch ein hoher Anteil an Proteinen. Deswegen kann die Moringa-Pflanze ihren Teil zu einer ausgewogenen Ernährung beitragen.

Katzenkralle in VitalMedix – Eine kleine Pflanzenkunde

Ein weiterer Inhaltsstoff auf dem die VitalMedix Tropfen von Nutramedix basieren, ist die Katzenkralle oder uncaria tomentosa. Dabei handelt es sich um eine Pflanze aus der Familie der Rötegewächse, zu denen beispielsweise auch die Arabica- oder Robusta-Kaffee Sorten zählen. Sie breitet sich hauptsächlich um das Amazonas-Gebiet in Südamerika aus in Ländern wie Brasilien, Bolivien, Peru, Kolumbien und Ecuador, erstreckt sich jedoch auch bis Mittelamerika in Länder wie Puerto Rico und Panama. Der dort sehr feuchte und schattige Boden des tropischen Regenwaldes in Kombination mit einer hohen Luftfeuchtigkeit stellen die optimalen Wachstumsbedingungen für die Katzenkralle dar. Maximal erreicht der Stamm der Pflanze dort Längen von bis zu 30 Metern mit einem Durchmesser von bis zu 25 Zentimetern. Werden sie kultiviert angebaut, bleiben sie in der Regel kleinwüchsig und buschig. Ihre Wurzeln liegen nur sehr knapp unter der Oberfläche. Nur wenige Zentimeter wachsen sie horizontal unter der Lehmschicht oder anderem lockeren Untergrund. Über dem Untergrund entstehen an den Hauptästen zahlreiche Nebenverästelungen, an denen sich eiförmige Blätterpaare bilden. In den Achseln der Blätter finden sich dazu Halteorgane, die mit ihrer Sichelform an Katzenkrallen erinnern, weswegen die Pflanze auch diesen ausgefallen Namen erhalten hat. Außerdem verfügt die südamerikanische Pflanzenart am Astwerk noch über Dornen, aus welchen sich in der Blütezeit gelbe Blütenstände entwickeln.

Die Katzenkralle wird vor allem für medizinische Zwecke eingesetzt und wurde bereits von den Ureinwohnern Südamerikas bereits vor über 2000 Jahren entdeckt. Dort setzte sich damals auch eine Legende über die Pflanze der Katzenkralle fest. Die Ureinwohner der Ashaninca glaubten, dass diese ihre heilenden Kräfte von einer Gottheit namens Kashiri erhalten hat. Und zwar besagt die Legende, dass ein erschöpfter Jäger nach einer langen und unerfolgreichen Jagd, einen Puma beobachtete, der mit seinen Krallen an der Rinde eines Baumes kratzte, um den Saft der Katzenkralle zu trinken. Getrieben vom Durst nahm sich der Jäger ein Beispiel am Puma und trank ebenfalls vom Pflanzensaft. Er schlief umgehend ein und begann zu träumen. In seinem Traum ging er wiederum auf die Jagd und schaffte es diesmal mit nur einem einzigen Pfeil ein großes Gürteltier zu erlegen. Durch diese Legende glaubten die Ashaninca an die magische und heilende Kraft der Katzenkralle.

VitalMedix Tropfen – Einnahmeempfehlungen

Wenn Sie die VitalMedix Tropfen von Nutramedix einnehmen möchten, sollten Sie vor und während der Einnahme einige Aspekte beachten. Als grundsätzliche Empfehlung für die tägliche Dosis gelten zweimal täglich 20 Tropfen von VitalMedix zusammen mit 100 ml Mineralwasser. Bei Bedarf kann diese Dosis auch auf zweimal 30 Tropfen erhöht werden. Sollten infolge der Einnahme Nebenwirkungen bei Ihnen auftreten, bitten wir Sie diese umgehend abzubrechen. Von einer Einnahme während der Schwangerschaft oder der nachfolgenden Stillzeit raten wir tunlichst ab. Außerdem handelt es sich bei VitalMedix sowie bei allen anderen Produkten von Nutramedix um Nahrungsergänzungsmittel und nicht um medizinische Mittel. Sie sind daher nicht in der Lage, Krankheiten oder weitere gesundheitliche Probleme zu heilen oder zu lindern. Bitte suchen Sie in solchen Fällen umgehend einen Facharzt auf. Darüber hinaus können unsere Produkte eine ausgewogene und gesunde nicht Ernährung ersetzen. Untereinander können verschiedene Nahrungsergänzungsmittel gut miteinander kombiniert werden. Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder der Einnahme, können Sie uns gerne kontaktieren. Wir helfen Ihnen weiter.

weniger anzeigen ▲