Versandkostenfrei innerhalb Europas ab 30 Euro Bestellwert.

Mora Nutramedix Tropfen 30 ml
Mora Nutramedix Tropfen 30 ml
Mora Nutramedix Tropfen 30 ml

Mora Nutramedix Tropfen 30 ml

Verkäufer
Nutramedix Deutschland
Normaler Preis
€34,95
Sonderpreis
€34,95
translation missing: de.products.product.unit_price_label
€116,50translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator 100ml

Einnahmeempfehlung: 

2 x täglich 1 - 30 Tropfen in Wasser aufgelöst rund 30 min vor den Mahlzeiten einnehmen. Mit 1 Tropfen beginnen und langsam steigern bis zu 2 x 30 Tropfen. Nicht während Schwangerschaft und Stillzeit anwenden. Beim Auftreten von Nebenwirkungen die Einnahme beenden.

Mora-Nutramedix Tropfen werden häufig in Kombination mit Samento-Nutramedix, Banderol-Nutramedix, Stevia-Nutramedix oder Takuna-Nutramedix angewandt.

Inhaltsstoffe:

Proprietary Blend Yarrow flower extract,Calycophyllum spruceanum bark extract, Blackberry leaf extract
(pflanzliche Mischung aus Gemeiner Schafgarbe Blüten-Extrakt, Mulateiro Rinden-Extrakt, Brombeeren Blätter-Extrakt)
Weitere Bestandteile: Mineralwasser, Auszugsmittel Ethanol (20-24%)

Mora Tropfen von Nutramedix

Mora-Nutramedix Tropfen enthalten eine patentierte Mischung aus dem Blüten-Extrakt der Gemeinen Schafgarbe, einem Mulateiro Rinden-Extrakt ("Baum der Jugend", aus der Gattung der Rötegewächse, beheimatet im Amazonasbecken) sowie einem Brombeer Blätter-Extrakt. Während die Schafgarbe in Europa seit Jahrhunderten vor allem zur Wundbehandlung traditionelle Anwendung findet, werden Brombeerblätter-Tee und Mulateiro-Zubereitungen ;traditionell bei erregerbedingten Gesundheitsbeeinträchtigungen eingesetzt.

mehr erfahren ▼

Mora Tropfen von NutraMedix

Die Mora Tropfen von NutraMedix setzen sich aus einem Blütenextrakt aus der Gemeinen Schafgarbe, dem Mulateiro Rinden-Extrakt und und einem Brombeer Blätter-Extrakt zusammen. Weitere zusätzliche Bestandteile sind herkömmliches Mineralswasser und ein 20-24%-iges Ethanol, das als Auszugsmittel dient.

Gemeine Schafgarbe in Mora – Eine kleine Pflanzenkunde

Ein Extrakt aus der Blüte der Gemeinen Scharfgarbe ist ein wesentlicher Bestandteil der Mora Tropfen von NutraMedix. Die Gemeine Schafgarbe ist eine Pflanze aus der Familie der Korbblütler. Sie ist ausdauernd und krautig und wächst bis zu einem Meter hoch. Die Blüte, aus dessen Extrakt das Nahrungsergänzungsmittel zum Teil besteht, setzt sich aus vielen körbchenförmigen Teilenblüten zusammen, die den Gesamtblütenstand bilden. Die becherförmigen Hüllen werden bis zu 6 Millimeter hoch. Der Durchmesser beträgt circa 2 Millimeter. Darin befinden sich dann die Blüten, welche entweder röhren- oder zungenförmig vorliegen. Insgesamt liegen vier bis sechs Blüten vor, die meistens von Mai bis Juni in weißer oder rosa Farbe erblühen. Die Gemeine Scharfgarbe kommt ursprünglich aus Eurasien sowie Nord- und Mittelamerika. Durch Einführungen ist heutzutage aber auch in Südamerika, Afrika und Ozeanien verbreitet. Sie wächst vor allem auf Wiesen, Weiden, Ackern und Wegesrändern und bevorzugt dabei Untergründe mit einem hohen Stickstoffgehalt. Verwendet wird sie in vielen Gebieten als Gewürz und Arznei. So wurde die Pflanze bereits im Altertum von den Germanen und später von den amerikanischen Ureinwohnern als Wundheilmittel und zur Blutstillung genutzt. Der Gattungsname der Schafgarbe Achillea ist sogar auf den trojanischen Kriegshelden Achilleus zurückzuführen, der einer Sage nach die Pflanze entdeckte und mit ihr seine Wunden versorgte. Im Deutschen wird die Pflanze zudem auch teilweise Achilleskraut genannt. Weitere Namen sind Blutstillkraut, Gänsezungen, Zangenblume und Kachel.

Mulateiro in Mora – Eine kleine Pflanzenkunde

Ein weiterer Bestandteil der Mora NutraMedix Tropfen ist Mulateiro. Dabei handelt es sich um einen Baum aus der Familie der Rotgewächse, der im Amazonasgebiet in Brasilien, Peru, Bolivien und Ecuador zu finden ist. Der Mulateiro gehört zu den immergrünen Bäumen und wird bis zu 30 Meter hoch. Der Durchmesser des Baumstamms beträgt mehr in etwa 70 Zentimeter. Besonders am Mulateiro oder Pau-Mulato Baum ist der jährlich Abwurf der Baumrinde. Aus dieser wird auch das Extrakt, welcher Inhaltsstoff des Nahrungsergänzungsmittel ist, gewonnen. Die Rinde hat eine sehr glatte Oberfläche und ändert mit zunehmender Reife sogar ihre Farbe. Während sie anfangs grün ist, wandelt sich die Farbe immer mehr zu einem Braunton. Weiterhin enthält die Baumrinde einen dichten Anteil an Tanninen. Das sind Gerbstoff pflanzlicher Natur, die vor allem beliebt sind bei pflanzenfressenden Tieren. Auch der Gehalt an organischen Säuren ist vermutlich der höchste aller Pflanzen. Allgemein ist das Holz sehr hochwertig, was unter anderem das hohe Gewicht unterstreicht. Der Baum bevorzugt für das Wachstum Gebiete, die nah am Wasser gebaut sind oder regelmäßig von Überschwemmungen betroffen sind. Genutzt wird die Rinde des Mulateiro Baumes in einheimischen Kulturen als Kräutermedizin und als Naturkosmetik.

Brombeerblätter in Mora – Eine kleine Pflanzenkunde

Der letzte wesentliche Bestandteil von Mora sind Brombeerblätter, der Pflanze, die eher bekannt ist für die gleichnamigen Früchte. Sie gehört zur Gattung Rubus innerhalb der Rosengewächse. Insgesamt gibt es über 2000 beschrieben Arten aus der Sektion der Brombeeren. Diese sind auf der gesamten gemäßigten Nordhalbkugel zu finden, sei es Europa, Nordafrika, Nordamerika oder Vorderasien. Dabei bevorzugt die Pflanze Wachstumsorte, die sonnig oder halbschattig gelegen sind. Lichte Wälder oder Waldränder eignen sich mit den kalk- und stickstoffhaltigen Böden sehr gut dafür. Brombeeren sind je nach Art winterkahle oder wintergrüne Sträucher beziehungsweise krautige Pflanzen mit Zweigen, an denen Knospen Blüten hervorbringen, woraus schließlich die Frucht der Brombeere entsteht. Die Blütezeit erstreckt sich zumeist von Mai bis August. Die Früchte haben eine blauschwarze Färbung und sind eigentlich gar keine Beeren. Botanisch gesehen werden Brombeeren als Sammelsteinfrüchte bezeichnet. Sie sind häufig sogenannte Kletterpflanzen und können teilweise Höhen bis zu drei Metern erreichen. Die gebildeten Stacheln helfen der Pflanze beim Klettern und schützen gleichzeitig vor Tieren, die die Früchte verzehren möchten. Die Blätter der Pflanze, welche in Extraktform ein Bestandteil der des Ergänzungsmittel von NutraMedix sind, sind wechselständig angeordnete Laubblätter. Sie werden in Blattstiel- und spreite unterteilt. Die Blattspreite ist drei-, fünf- oder siebenzählig gefiedert, die Blättchen haben eine gezähnte Form. Verwendet werden Brombeeren vor allem als Nahrung. Sie können sowohl frisch, als Marmelade, Saft, Gelee, Wein oder Likör verzehrt werden Die Brombeerblätter, auf deren Basis auch Mora hergestellt wird, eignen sich hervorragend für das Kochen von Tee. Der Brombeertee wird oft als koffeinfreier Ersatz für schwarzen Tee verwendet. Er kann bedenkenlos über einen längeren Zeitraum genossen werden. Möchten Sie die Brombeerblätter für den Tee selbst pflücken, sollten Sie dies am besten in der ersten Hälfte des Mais erledigen.

Mora Tropfen – Einnahmeempfehlungen

Bei den Mora Tropfen von NutraMedix handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel und nicht um ein medizinisches Produkt oder Arzneimittel. Die Tropfen sind nicht in der Lage gesundheitliche Probleme oder Erkrankungen zu heilen oder zu lindern. Bitte suchen Sie in solchen Fällen umgehend einen Facharzt auf. Bei der Einnahme von Mora sind außerdem weitere Aspekte zu beachten. So sollte das Nahrungsergänzungsmittel nicht während der Schwangerschaft oder der Stillzeit eingenommen werden. Außerdem sollte die Einnahme umgehend gestoppt werden, falls Nebenwirkungen in jeglicher Form auftreten. Die Tropfen sollten täglich zwei mal eingenommen werden, ungefähr eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Dazu sollten sie vorab in Wasser gelöst werden. Empfehlenswert ist es außerdem von Beginn an eine geringe Dosierung zu verwenden und diese dann allmählich und stetig zu steigern. Dazu sollte am ersten Tag der Einnahme ein Tropfen des Mora Nahrungsergänzungsmittels in Wasser aufgelöst werden. Bei guter Verträglichkeit kann die Dosis jeden Tag um einen Tropfen gesteigert werden, bis die Maximaldosis von 30 Tropfen erreicht ist. Schauen Sie für sich selbst, welche Dosis Sie am besten vertragen. Kombiniert lässt sich die Einnahme auch mit weiteren NutraMedix Produkten wie Samento, Banderol, Stevia oder Takuna. Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder zur Einnahme, können Sie uns gerne kontaktieren. Wir beantworten gerne Ihre Fragen.

weniger anzeigen ▲