RelaxMedix Nutramedix Tropfen 30 ml

Lieferzeit: 1-3 Werktage innerhalb Deutschlands, 5-10 Tage innerhalb Europas
Regulärer Preis €24,95 EUR
Verkaufspreis €24,95 EUR Regulärer Preis
Stückpreis €83,17  pro 100ml

RelaxMedix ist ein kraftvolles Zusammenspiel aus zwei Pflanzenextrakten, die Ihre gesunde Schlafqualität und Stressbewältigung unterstützen können.

  • Unicaria tomentosa bark extract (Pentacyclic chemotype-TOA free) (Katzenkrallen Rinden-Extrakt; TOA-frei)
  • Valerian root extract (Baldrian Wurzel-Extrakt)
  • Weitere Bestandteile: Mineralwasser, Auszugsmittel Ethanol (20-24%)
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet
  • PayPal
  • Visa
  • Mastercard
  • Klarna
  • SOFORT
  • Google Pay
  • Apple Pay
  • American Express
  • Hohe Bioverfügbarkeit

  • Nachhaltig & Fair

  • Kostenloser Versand ab 30€

Warum RelaxMedix Nutramedix Tropfen 30 ml

Vielleicht kennen Sie das: Ihr Kopf rattert, die Gedanken kreisen und viele Nächte liegen Sie wach, weil Sie einfach keine Ruhe finden? RelaxMedix könnte Ihr neuer nächtlicher Begleiter sein. Es bietet einen natürlichen Support, der Ihre Gedanken beruhigen und Ihren Körper sanft in den Schlaf wiegen kann. Einfach in die tägliche Routine zu integrieren kann es dabei helfen, eine dauerhaft gesunde Schlafroutine und Stresstoleranz zu entwickeln - auf ganz natürlichem Wege.

Erfahren sie mehr

Weitere Informationen

RelaxMedix ist eine Kombination zweier kraftvoller Pflanzenextrakte: Baldrianwurzel und Katzenkrallen-Rinde. Während Baldrian einen direkten Einfluss auf die Schlafqualität haben kann, sind bestimmte Pflanzenstoffe der Katzenkralle (POA’s) dafür bekannt, das Immunsystem zu stärken und den Körper bei mikrobiellen Infekten zu unterstützen. Das ist essentiell, denn ein starkes Immunsystem ist die Basis für ein gesundes Schlafverhalten. Gleichzeitig fördert ein gesundes Schlafverhalten das Immunsystem. Somit wirken die beiden Extrakte in harmonischer Symbiose, um Sie ganzheitlich bei der Stressbewältigung und mehr Entspannung im Alltag zu unterstützen.

Sie haben weitere Fragen?

Wir versuchen all Ihre Fragen mit dem besten Gewissen zu beantworten. Sollten Sie weitere Fragen haben, können sie sich jederzeit bei uns melden.

Kann man NutraMedix Tropfen vormischen?

Alle Tropfenpräparate können miteinander in ein und demselben Glas Wasser gemischt werden. Die Mischung kann vor dem Verzehr für mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Wie viele Tropfen sind in einer Flasche enthalten?

Jede 30 ml Flasche unserer flüssigen Produkte enthält rund 600 Tropfen, entsprechend sind in jeder 60 ml Flasche rund 1200 Tropfen und in jeder 120 ml Flasche rund 2400 Tropfen enthalten. So können Sie einfach ausrechnen, für wie viele Tage ein Produkt reicht.

Wie hoch ist unserere Bioverfügbarkeit?

Wenn wir sagen, dass unsere Produkte eine hohe Bioverfügbarkeit haben, meinen wir damit, dass alle unsere Produkte so konzipiert sind, dass sie vom Körper auf zellulärer Ebene bestens aufgenommen werden können. Deswegen bieten wir viele unserer Produkte in flüssiger Form an.

Mein Kind nimmt NutraMedix Produkte. Ist die Dosierung anders?

Die empfohlene Dosis der NutraMedix Produkte ist für einen durchschnittlich großen Erwachsenen mit einem Körpergewicht von 60 - 85 kg gedacht. Für Kinder kann ein Richtwert von 1/4 der angegebenen Dosis pro 15 kg an Körpergewicht gelten.

Gibt es wissenschaftliche Studien und Quellen zu den Inhaltsstoffen?

Die aufgeführten Quellen dienen der Informationsvermittlung bezüglich der Inhaltsstoffe dieses Produktes. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Ausschließlichkeit.

1 Pilerood, S. A. & Prakash, J. (2013). International Journal of Food, Nutrition, and Dietetics, 1(1).

2 Dietz, B. M., Mahady, G. B., et al. (2005). Brain Research Molecular Brain Research, 138(2), 191–197.

3 Benke, D., Barberis, A., et al. (2009). Neuropharmacology, 56(1), 174–181.

4 Caudal, D., Guinobert, I., et al. (2017). Journal of Traditional and Complementary Medicine, 8(2), 335–340.

5 Gordan, A., Taheri, E., & Saeidi, J. (2019). Journal of Pharmaceutical Research International, 29 (2), 1-10.

6 Shinjyo, N., Waddell, G., & Green, J. (2020). Journal of Evidence-Based Integrative Medicine, 25, 2515690X20967323.

7 Batiha, G. E.-S., Magdy Beshbishy, A., et al. (2020). Applied Sciences, 10(8), 2668.

8 Liang, J. H., Wang, C., et al. (2020). Fitoterapia, 147, 104772.

9 Abdellah, S. A., Berlin, A., et al. (2019). Journal of Traditional and Complementary Medicine, 10(2), 116–123.

10 Cropley, M., Cave, Z., et al. (2002). Phytotherapy Research: PTR, 16(1), 23–27.

11 Mineo, L., Concerto, C., et al. (2017). Neuropsychobiology, 75(1), 46–51.

12 Shi, S. N., Shi, J. L., et al. (2014). Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine: eCAM, 2014, 325948.

13 Bigliani, M. C., Rosso, M. C., et al. (2013). Natural Product Research, 27(18), 1682–1685.

14 Montserrat-de la Paz, S., Fernandez-Arche, A., et al. (2016). Phytomedicine: International journal of phytotherapy and phytopharmacology, 23(2), 141–148.

15 Núñez, C., Lozada-Requena, I., et al. (2015). Revista Peruana de Medicina Experimental y Salud Publica, 32(4), 643–651.

16 Asif, N., Iqbal, R., & Nazir, C. F. (2017). American Journal of Clinical and Experimental Immunology, 6(6), 92–96.

17 Mur, E., Hartig, F., et al. (2002). The Journal of Rheumatology, 29(4), 678–681.

18 Sandoval-Chacón, M., Thompson, J. H., et al. (1998). Alimentary Pharmacology & Therapeutics, 12(12), 1279–1289.

19 Allen-Hall, L., Arnason, J. T., et al. (2010). Journal of Ethnopharmacology, 127(3), 685–693.

20 Snow, A. D., Castillo, G. M., et al. (2019). Scientific Reports, 9(1), 561.

21 Mohamed, A. F., Matsumoto, K., et al. (2000). The Journal of Pharmacy and Pharmacology, 52(12), 1553–1561.

22 Hadley, S., & Petry, J. J. (2003). American Family Physician, 67(8), 1755–1758.

23 Chen, D., Klesmer, J., et al. (2002). The American Journal on Addictions, 11(1), 75–77.

24 Donovan, J. L., DeVane, C. L., et al. (2004). Drug Metabolism and Disposition: The biological fate of chemicals, 32(12), 1333–1336.

25 Houghton P. J. (1999). The Journal of Pharmacy and Pharmacology, 51(5), 505–512.

26 Alkharfy, K. M., & Frye, R. F. (2007). Xenobiotica: The fate of foreign compounds in biological systems, 37(2), 113–123.

27 Natural Medicines. (2021, March 20). Valerian [monograph]. http://naturalmedicines.therapeuticresearch.com.

28 de Paula, L. C., Fonseca, F., et al. (2015). Journal of Alternative and Complementary Medicine (New York, N.Y.), 21(1), 22–30.

29 Lamm, S., Sheng, Y., & Pero, R. W. (2001). Phytomedicine: International journal of phytotherapy and phytopharmacology, 8(4), 267–274.

30 Budzinski, J. W., Foster, B. C., et al. (2000). Phytomedicine: International journal of phytotherapy and phytopharmacology, 7(4), 273–282.

31 Chen, C. X., Jin, R. M., et al. (1992). Zhongguo yao li xue bao = Acta Pharmacologica Sinica, 13(2), 126–130.

32 Zhou, J., & Zhou, S. (2010). Journal of Ethnopharmacology, 132(1), 15–27.

33 Zhou, J. Y., & Zhou, S. W. (2012). Fitoterapia, 83(4), 617–626

Wichtige Information zur Produktbeschreibung (Disclaimer)

Dieses Produkt und dessen Beschreibung ersetzen keinen Arztbesuch und stellen kein Heilversprechen dar, sondern dienen der Informationsvermittlung. Die getätigten Aussagen beruhen auf traditionellen Überlieferungen und Erfahrungswerten und wurden nicht durch wissenschaftliche Studien belegt. Bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden lassen Sie sich bitte ärztlich beraten.